Wir bieten professionellen Unterricht für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis jeden Alters in allen  Stilrichtungen !

Gesangsunterricht bei der VOICE & DANCE ACADEMY

Die Stimme ist das empfindlichste und sensibelste Instrument schlechthin. Mit ihr umzugehen braucht ein größtes Maß an Geduld und Fingerspitzengefühl - zwei Fähigkeiten, die vor allem den Lehrenden abverlangt werden.
Gesangsunterricht hat nichts mit einem Wettbewerb zu tun, in dem beurteilt wird, ob man eine gute oder schlechte Stimme hat.
Zunächst wird kein Wert auf "schönes Singen" gelegt, sondern erst einmal Deine ureigene Stimme entdeckt, hervorgelockt und zum Klingen gebracht. Jeder Mensch trägt seine Lebensgeschichte mit sich. Sie spiegelt sich in seiner Sprech- und vor allem Singstimme wieder.
Zu singen bedeutet also, einen sehr persönlichen Aspekt von sich preiszugeben, und setzt großes Vertrauen zwischen Lernenden und Lehrenden voraus. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und möchten Dich zu einer Probestunde einladen, damit auch Du erlebst, wie wohltuend Singen für Körper, Geist und Seele ist.

Du kannst gar nicht singen, oder noch nicht so gut, wie Du gerne möchtest?
Du möchtest Töne treffen und lebendig machen anstatt immer nur mitzubrummen?
Du brauchst noch den letzten Schliff für Deine nächste Audition, den ersten großen Auftritt oder das bevorstehende Casting ?

 

GESANG KANN MAN NICHT LERNEN;
DAS KANN MAN ODER MAN KANN ES NICHT.
BASTA!!

Zum Glück falsch!!!

Dieses Gerücht hat bestimmt ein Sänger in die Welt gesetzt, denn tatsächlich sind es oft die Sangesbarden und Bardinnen, die am wenigsten bzw. gar nichts für ihr Instrument tun. Das hat schnell zur Folge, dass der Rest der Band dem Gesang so weit überlegen ist, dass aus dem einstigen Mittelpunkt des Bühnengeschehens das letzte Rad am Wagen wird.
Auch die Gesangsstimme ist ein Instrument, und aus diesem Grund muss sie genauso intensiv geschult werden. Da reicht es leider nicht, eine wohlklingende Stimme zu haben. Intonation, Atemtechnik und nicht zuletzt auch die Geheimnisse der Melodien wollen ergründet und erlernt werden.

 

Themengebiete Gesangsunterricht:

 

    • Gehörschulung
    • Interpretation/Koloraturen
    • Improvisation
    • Kopf- und Bruststimme (Register)
    • Vorbereiten der Performance
    • Persönlichkeitstraining
    • Vorbereitung auf Auftritte
    • Vorbereitung auf das Studio
    • Umgang mit dem Publikum
    • Ansagen entwerfen
    • Selbstvertrauen

     

Hier die wichtigsten Punkte, die Du erlernen solltest:

Die Stütze

Die Stütze ist der Grundstein für Gesang.
Das Zwerchefell ist der größte Atemmuskel.
Viele Sänger unterschätzen die Wichtigkeit der Stütze, obwohl ihre Beherrschung Grundlage jedes Fortschrittes ist. Das Zwerchfell kann man als eine Quelle betrachten, aus welcher der Gesang strömt, als ein dickes Gummiband, welches die Luftsäule nach oben schiebt, oder als einen Motor, welcher uns die Kraft gibt, die wir nur weiter steuern müssen.
Die Stütze ist elastisch, immer vorhanden, aktiv.
Die Stütze gibt uns Fülle, Volumen, Breite, Sicherheit und noch vieles mehr.

Der Atem

Beim Singen atmen wir ganz natürlich mit dem Mund tief ein und wieder aus. Die einzig richtige Art zu atmen ist die kombinierte Zwerchfell - Flanken - Atmung.

Sie garantiert das grösste Atemvolumen und eine optimale Stütze für den Ton.

Atme ruhig - nicht heftig - Schulter nicht aufheben.
Man atmet nur so viel ein wie zum Sprechen nötig.

Die Zunge

Die Zunge muß flach, schlaff und unbeweglich liegen, ohne sich an der Wurzel oder an der Spitze zu erheben. Mit gehobenem weichem Gaumen erzielen wir im Mund die notwendige Breite und Offenheit, die unsere Töne unbeschwert ausströmen lässt.
Wenn Du klingst, als ob Du eine Kartoffel im Mund hast, dann liegt Deine Zunge falsch.

Die Interpretation

Singen heißt emotional sein. Beim Gesang mußt Du das Gefühl haben, als ob Du etwas erzählst, damit die Töne frei aus Dir herausströmen. Ohne Gefühl ist jeder Song tot.

 

Der Unterkiefer

Der lockere Unterkiefer ist für den freien Ton sehr wichtig. Für hohe und sehr tiefe Töne müssen wir noch mehr Platz schaffen, damit die Töne aus uns fließen können.

Die Luft prallt auf die Stütze
und wird wohldosiert wieder
nach oben gestoßen...
wie bei einem Trampolin



Bemerkungen

Ohne Einsingen geht es nicht.
Räuspern und Husten sind für die Stimme sehr gefährlich, weil beides die Stimmlippen reizt.
Nicht schreien oder pressen!
Am schönsten ist Natürlichkeit und Lockerheit.
Du solltest auch die Fähigkeit haben, Dich am eigenen Gesang zu erfreuen.
Singen soll Dich nicht anstrengen.
Üben heisst wiederholen, mehrmals dasselbe tun. Üben ist viellecht manchmal mühsam, aber nicht sinnlos; jede Übung bringt Dich Deinem Ziel einen Schritt näher.

 

Warum Gesangsunterricht?

Nur Singen oder Tanzen zu können reicht heute nicht mehr! Das ist Fakt. Vielmehr ist es die Persönlichkeit, die den guten Interpreten ausmacht und längerfristig erfolgreich sein lässt.
Angst, vor Leuten zu singen? Wie bereite ich mich auf ein Casting/Vorsingen vor? Wie verhandele ich mit Plattenfirmen oder Veranstaltern? Wie begeistere ich ein Publikum?
Unsicher? Zu schüchtern? Lampenfieber? "Die anderen sagen, das kann ich nicht...!"
Alles Quatsch!
Unser mentales Training/Coaching nimmt Dir die Angst vor diesen typischen Anfangsschwierigkeiten. Es gestaltet sich unabhängig von der späteren künstlerischen Tätigkeit. Ob es sich dabei um Tanz, Theater oder Musik handelt, spielt keine Rolle. Seine Persönlichkeit auf ein Künstler-Dasein vorzubereiten, gehört ebenso dazu, wie das fachliche Know-How!
In unseren Gesprächen analysieren wir gemeinsam, in welchen der folgenden Themengebiete Handlungs- bzw. Trainingsbedarf besteht.

Diese Punkte sind wichtig für Deine Entwicklung als Mensch und Sänger:

Selbstvertrauen
· Emotionale Intelligenz
· Bühnenpräsenz
· Schüchternheit
· Wie wir mit schwierigen Menschen umgehen
· Umgang mit Ängsten
· Autosuggestion
· Erfolgreich sein

 

Warum Stimmbildung?

Gesangsunterricht bedeutet Arbeit am ganzen Menschen. Die Stimme ist als Ausdruck des Selbst - eben des ganzen Menschen mit
all seinen Stärken und Schwächen. Sie ist viel zu komplex, als dass sie sich ausschließlich auf technische Übungen und Tonleitern (die zweifelsohne einen sehr wichtigen Teil der Arbeit bilden) reduzieren ließe.
Demnach ist mir der zwischenmenschliche Kontakt zu meinen Schülern sehr wichtig. Die Arbeit mit und an der Stimme ist eine sehr persönliche Sache und erfordert viel Einfühlungsvermögen und Offenheit von beiden Seiten. Insofern arbeite ich nicht nach einem festem Schema, sondern immer nach den Anforderungen des individuellen Schülers, - seinen Stärken und Schwächen - unter Berücksichtigung seiner Tagesdisposition.

Der Gesangsunterricht findet im Normalfall als regelmäßiger, wöchentlicher Unterricht statt. Das Unterrichtsangebot richtet sich an alle, die gerne singen (Amateure und Profis - oder solche, die es werden möchten).
Der Gesangsunterricht findet als Einzel- oder Gruppenunterricht statt. Aufgrund der über die Jahre gewachsenen Schülerschaft aus der professionellen Musikindustrie und deren zum Teil zeitlich begrenzten Aufenthalte (Engagements) in Deutschland kann der Unterricht neben der Deutschen Sprache auch in Englisch stattfinden.

Eure Katja Richter